Tag der Offenen Gesellschaft

Gemeinsam ein ermutigendes Signal für eine offene, demokratische Gesellschaft ins Land senden: Diesem Ziel verschreibt sich seit 2017 jährlich der Tag der Offenen Gesellschaft. Unter dem Motto „Tische und Stühle raus” veranstalten Menschen Aktionen überall in Deutschland.

Aktionstag schafft nachhaltige Strukturen

Institutionen, Privatpersonen und Organisationen verbindet Jahr für Jahr ein festes Datum: Am dritten Samstag im Juni stellen sie alle überall in Deutschland Aktionstische auf, um lokal und bundesweit Zeichen zu setzen: Für Vielfalt und Zusammenhalt! Nach dem Prinzip „Tische und Stühle raus“ ruft die Initiative Offene Gesellschaft seit 2017 zu Dialog und Miteinander am Tag der Offenen Gesellschaft (TdOG) auf. Ziel ist es, einen positiven, mutmachenden Raum für Begegnungen zu öffnen.

In den Jahren 2017 bis 2019 wurden zwischen 350 und 700 Tafeln ausgerichtet. Rund 30.000 Teilnehmende jedes Jahr nutzen die Chance zum Austausch und kamen mit neuen Menschen in Kontakt. Besonders an der Aktion ist der nachhaltige Effekt auf eine Region, Stadt oder ländlichen Raum. Da Veranstaltungen individuell geplant werden können, entstehen im Laufe der Zeit langfristig wirksame Communities aus unterschiedlichen Gesellschaftsbereichen. Als Feiertag der offenen Gesellschaft schafft der TdOG ein Gegengewicht zur destruktiven und bisweilen aggressiven Stimmung, die zu häufig viel Raum in öffentlichen Debatten einnimmt.

TdOG 2022

Platz machen!” für neue Ideen, Menschen, Perspektiven

Nach pandemie-bedingt kleineren Versionen des TdOG in den Jahren 2020 und 2021 wollen wir 2022 an die lebhaften Aktionstage der Anfangsjahre anknüpfen. Wir machen uns dafür stark, konstruktive Debatten neu zu beleben. Wertvoll sind dabei Zufallsbegegnungen und der Austausch mit Menschen außerhalb der eigenen Meinungsblase. Sie weiten den Blick, schaffen neue Perspektiven, regen zum Nachdenken an und ermutigen zum Handeln. Zugleich werden positive Signale für das gesellschaftliche Miteinander gesetzt.

Das Motto 2022 „Platz machen!“ stellt die gegenseitige Rücksichtnahme ins Zentrum. Platz zu machen bedeutet für uns, Raum für Neues zu schaffen, zusammenzurücken, einzuladen und Andere zu unterstützen. Wir diskutieren über Willkommenskultur und Barrierefreiheit, über faire Chancen für alle und gerechte Mitsprache. Wir machen Platz für innovative Ideen, neue Menschen und eine bessere Gesellschaft.

Wir laden alle dazu ein, am 18. Juni 2022 wieder Tische und Stühle rauszustellen und über unsere offene Gesellschaft ins Gespräch zu kommen. Aktuelle Informationen und Anmeldungen unter www.tdog22.de

Weitere Informationen

Alle Informationen und Veranstaltungen zum Tag der Offenen Gesellschaft finden Sie auf www.tag-der-offenen-gesellschaft.de

Projektdetails

Die Initiative Offene Gesellschaft ist Initiatorin des Tags der Offenen Gesellschaft jeden dritten Samstag im Juni.
Das Projekt wird gefördert von der Deutschen Postcode Lotterie.

Weitere Förderer und Partner unterstützen den Tag der Offenen Gesellschaft jahresweise.