“Platz machen!” mit dem #TdO22

Am 18. Juni laden wir wieder alle ein, sich für ein starkes Miteinander zu engagieren. Unter dem Motto “Platz machen!” diskutieren wir über Willkommenskultur und Barrierefreiheit, über faire Chancen für alle und gerechte Mitsprache. Wir machen Platz für neue Ideen, neue Menschen und eine erneuerte, bessere Gesellschaft.

“Platz machen!” – unter diesem Motto kommen wir am 18. Juni 2022 zum Tag der Offenen Gesellschaft zusammen. Hier erklären wir, warum füreinander “Platz machen!” in einer offenen Gesellschaft unverzichtbar ist.

Zusammenhalt über Landesgrenzen hinweg

Ende Februar 2022 überquerten tausende Ukrainer*innen die Grenze zu Polen. Für viele folgte ein langer, kalter und angstbesetzter Weg nach Deutschland. Endlich raus aus dem Kriegsgebiet. Obwohl der Berliner Hauptbahnhof jeden Tag als Krisenzentrum herhielt, kamen abends trotzdem hunderte Menschen irgendwo unter – oft in Privatunterkünften. 

Die Menschen machen Platz in Berlin, Hamburg, Darmstadt. Viele Städte und Dörfer sind zu sicheren Häfen geworden. Dank tausender engagierter Menschen, die ihre ehemaligen Büroräume, ungenutzten Gästezimmer oder sogar das eigene Wohnzimmer zur Verfügung stellen. Wir rücken zusammen. Weil der Wille da ist, findet sich ein Weg!

Offenheit heißt Verantwortung

Wir alle machen gerne Platz, weil uns Offenheit am Herzen liegt. Doch “Platz machen!” bleibt nicht auf das Privileg übriger Wohnräume beschränkt. Aus dem Verantwortungsgefühl, füreinander einzustehen, kann auch im Alltag Großes entstehen. Indem wir Platz machen für Neues, verändern wir alle tagtäglich unsere Gesellschaft – hin zu einem offeneren, kreativeren, toleranteren Miteinander. So wird “Platz machen!” zu einem Akt der Solidarität und Verantwortung füreinander. 

Als Initiative Offene Gesellschaft lieben wir es, Räume für immer neue Menschen zu schaffen. Durch Austausch und Gespräche entstehen neue Ideen und öffnen sich wertvolle Einblicke in andere Lebenserfahrungen. Mit dem “Tag der Offenen Gesellschaft” am 18. Juni 2022 wollen wir alle Menschen in ganz Deutschland einladen, ihre ganz eigenen Räume für Begegnung zu schaffen. Ein Tisch mit Stühlen drumherum kann dieses einladende Ambiente schaffen. Eure Herzlichkeit tut das Übrige! 

Auf der offiziellen Website www.tdog22.de gibt es mehr Informationen zum Mitmachen!

Für mich, dich und uns!

“Platz machen!” bedeutet auch, sich bewusst zu werden, wie viel Raum wir selbst einnehmen. Nehmen wir uns dominant zu viel oder steht uns eigentlich mehr zu? Und wo nehmen wir welchen Platz ein: Zu Hause, im Betriebsrat, im Verein, in Gesprächen mit Freund*innen, in Kommentarspalten der sozialen Medien? Und wenn wir unseren Platz aktiv wahrnehmen: Können wir unsere eigene Reichweite nutzen, um uns für faire Chancen und gerechte Mitsprache für alle einzusetzen? 

Schließlich heißt “Platz machen!” aber auch einladen, ermutigen und unterstützen. Ein zusätzlicher Stuhl am gedeckten Tisch, ein Platz auf der Couch, eine Einladung auf die Bühne oder ein freier Sitz in der Bahn. Unsere Gemeinschaft lebt von ihrer Vielfalt! 

Sich bewusst gegenseitig Raum zu schenken, ist eine Voraussetzung für eine offene Gesellschaft. Einander Platz zu machen, ist ein wesentliches Element für starken Zusammenhalt und echtes Miteinander. 

Darum rufen wir am 18. Juni 2022 alle Freund*innen einer offenen Gesellschaft auf, ihre eigenen Tische und Stühle rauszubringen und den “Tag der Offenen Gesellschaft” zu feiern. Lasst uns auf das bereits Erreichte der letzten Jahre zurückblicken, konstruktiv kritisch bleiben und neue Kraft für eine solidarische Zukunft gewinnen. Lasst uns weiterhin Platz machen! #TdOG22 

Weitere Information

Alle Informationen und Veranstaltungen zum aktuellen Tag der Offenen Gesellschaft findest du auf www.tag-der-offenen-gesellschaft.de

Projektdetails

Die Initiative Offene Gesellschaft ist Initiatorin des Tags der Offenen Gesellschaft jeden dritten Samstag im Juni.

Gefördert wird der TdOG durch die Deutsche Postcode Lotterie.

Partnerin ist die Diakonie Deutschland.

Partner ist der Berufsverband Information Bibliothek.

Lokale Partnerin sind die Hamburger Stiftungstage.