Faktor D: trinationaler Demokratie Hub

Für die strategische Verbindung demokratischer Akteur*innen des DACH-Raums.

Neue Lösungen für unsere Demokratien

Die Herausforderungen, vor denen die Demokratie steht, sind lösbar. Zwar befindet sie sich weltweit vor immer komplexeren Problemen und ist immer härteren Attacken ausgesetzt – auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Viele Ideen für ihre Zukunft aber sind längst da. Nur werden sie zu oft isoliert oder begrenzt gedacht, während an mancher Stelle ein Impuls zu gänzlich neuen Ansätzen fehlt.

Der Hub Faktor D stellt eine neue Gleichung auf: Er löst Silos auf, führt demokratische Akteur*innen zusammen und entwickelt so innovative Lösungen für eine starke Demokratie. Denn Probleme werden besonders dort gut bewältigt, wo Menschen sich jenseits der Grenzen von Ländern oder Sektoren strategisch zusammenschließen.

Kernfunktionen des Hubs

Für demokratische Akteur*innen der Sektoren Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Medien erfüllt Faktor D drei Kernfunktionen:

  1. Der Hub stärkt Netzwerke,
  2. stiftet Wissensaustausch
  3. und organisiert ein gemeinsames Wirken.

Als trinationales Vorhaben konzentriert Faktor D seine Aktivitäten dabei auf Deutschland, Österreich und die deutschsprachige Schweiz – und bündelt so die Kräfte für einen demokratischen Raum mit über 100 Millionen Bürgerinnen und Bürgern.

Das Mitmacht-Festival 2024

Im September launcht Faktor D ein neues Demokratiefestival: Mitmacht 2024. Ein Ort für kollektive Strategien zur Stärkung unserer Demokratien. Denn wenn sich demokratische Kräfte zusammentun, entsteht eine neue Mitmacht. Die Tickets sind ab sofort erhältlich.

Dranbleiben

Wenn dich Faktor D interessiert, dann folge dem Hub gerne auf LinkedIn oder abonniere den Newsletter.

Projektdetails

Faktor D wird gleichberechtigt von der Initiative Offene Gesellschaft und zwei Organisationen aus Österreich und der Schweiz getragen: von Demokratie21 (Österreich) und dem Campus für Demokratie (Schweiz).